Dekorieren KUNST Fotografie

Dekorieren & Kunst & Fotografie & Lebensart& Reisen & Kirche und Gesellschaft& Natur& schönes NRW & Weltgeschichte & Städte & Geschichten und Literatur &



Headerfoto von
Markus Reugels

Donnerstag, 25. August 2016

monatcollage




der August war ein toller Monat- mit schönen Begegnungen im Freundes-und Familienkreis, eine tolle Hochzeit die mich immer noch beflügelt, ein Bistrobesuch mit einer lieben Freundin und lustige Whatsapps von meinem Sonnenscheinkind
unsere Wanderungen waren immer bei super Sonnenscheinwetter, wie ich es mag




ein Kölnbesuch mit blauer Kulisse, und die Vorbereitung auf unseren Urlaub, gleich !!!
geht es los  ::))


verlinkt zu : BIRGITT   von Erfreulichkeiten

armenien.weltpremiere





aus der armenischen  Zeitung  "HAYPRESS" habe ich erfahren, dass es einen wunderbaren  Film gibt:
" THE PROMISE ", dieser wird am 11. September 2016 in Toronto uraufgeführt !!




Hollywood-Film „The Promise“ spielt vor dem Hintergrund des Völkmords an den  Armeniern
Fotos: Haypress vom 18. August 2016
auf dem Hintergrund des Völkermordes spielt dieser Film ganz deutlich auf dieses ernste Thema hin.
Lange hat es gedauert bis sich < jemand< getraut hat diese Thematik umzusetzen
Terry George führte die Regie ( bekannt vom Film < Hotel Rwanda<  . In den  Hauptrollen sind Christian Bale und die kanadische Schauspielerin Charlotte Le Bon ( bekannt aus  The Walk) zu sehen.
Der Film " The Promise"  beginnt sein Thema mit dem Beginn des ersten Weltkrieges , wo das Osmanische Reich auseinanderfällt. Auch in Konstantinopel, dieser immer quirligen und multikulturellen Stadt  entsteht ein großes Durcheinander und in dieser  Zeit lebt ein Medizinstudent, der dort studiert und dann in sein  Heimatdort zurückkehrt. Christen und Muslime leben  bis dahin friedvoll miteinander.

Oscar Isaac als armenischer Apotheker Michael in „The Promise“
Foto: Haypress  28. August 2016

Die Liebe spielt in diesem Film auch eine große Rolle,  der Student lernt die Künsterin  Ana kennen und ihre gemeinsame armenische HERKUNFT    verbindet sie.

In einem Interview mit dem USC Institut für armenische Studien erklärte der Produzent dieses Films  Eric Esrailian:"  Unser Mentor und Finanzier Kirk Kerkorian war ein sehr gutmütiger und großzügiger Mensch, den wir vielleicht in so einer Offenheit und Güte nicht mehr finden werden.
Der Film ist eine Möglichkeit nicht nur unsere Geschichte zu erzählen, sondern auch um hoffentlich vom Erlös des Films gemeinnützige Vorhaben auf der ganzen Welt , natürlich auch armenische, zu unterstützen- ein Projekt für Bildung- Menschlichkeit und Toleranz " 


Christian Bale, als amerikanischer Fotojournalist und Charlotte Le Bon als armenische Künstlerin in „The Promise“
Foto: Haypress  18. August 2016



Kirk Kerkorian, auch bekannt als < König von Las Vegas<, das er maßgeblich mit aufgebaut hat, war ein armenischer Multimilliadär, Investor und Wohltäter der 2015 im Alter von 98 Jahren verstorben ist.
http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/milliardaer-kirk-kerkorian-gestorben-13650800.html

Kirk Kerkorian wurde am  6. Juni 1917 in Fresno / Kalifornien geboren und starb am 15. Juni 2015 in Los Angeles.
Außer das er Multimillardär war ,war er Vorstandsmitglied des  Investunternehmens Fracinda Corpation in Bevely Hill. Er hatte mehrer Hotels in Las Vegas und war wichtiger Investor der Film- und Autobranche. Seine Wurzeln hatte er als  Sohn armenischer Immigranten und er wuchs in ärmlichen Verhältnissen auf. Er hat im  Lauf seines Lebens über eine Millarden Dollar für Wohltätigkeitszwecke gespendet. Auf der Forbes Liste der reichsten Menschen der Welt lag er auf Platz 31.
Seine private Seite lasse ich außen vor und möchte erwähnen, dass bei einer Benefizveranstaltung für Andre Agassi dieser bekannt gab, das Kirk Kekorian der Familie Agassi in schweren Zeiten finanziell geholfen hat. Andre Agassi`s Vater war, wie  Kekorian armenischer  Herkunft.
So schließt sich der Kreis.





In Las Vegas baute Kerkorian mehrere große Hotels, die jeweils die größten...
Kirk Kekorian


schade, dass Toronto so weit weg ist- so muss ich bis Dezember auf den Film warten, aber nach meinem Urlaub beginnt ja schon Herbststimmung ::))
heiDE


verlinkt zu ANDREA      und dem Samstagsplausch

Mittwoch, 24. August 2016

12tel Blick August 16


ein paar Tage vor dem  Termin  habe ich  meinen Blick in Augenschein genommen, die städtischen Männer sind mit ihrem Auto vorgefahren um nach dem Rechten zu sehen- Arbeitszeit !!!



Rückblicke:







ich mag meinen 12tel Blick in der City, ist es doch immer wieder anders- nicht nur die Bäume sehen anders aus, auch sind es die Momente der Unterschiedlichkeit die mich erfreuen- sei es der Touristenbus oder wie in diesem Monat die < Stadtmenschen<  !!
Da ich ganz bald in Urlaub bin, schicke ich schon einmal jetzt die Bilder zu Tabea
Ich mag meine Heimatstadt !!!


verlinkt zu: TABEA       12tel Blick

verlinkt zu: FROLLEIN PFAU    und mittwochs mag ich